Artikel » Grammatik » Deponenzien [Deponentien] Artikel-Infos
   
17.12.2012 von Imperator

Als Deponenzien (von lat. deponere „ablegen“) bezeichnet man Verben, die nur oder vorwiegend im Passiv auftreten, aber aktive bzw. reflexive Bedeutung haben. Deponenzien haben also ihre aktiven Formen (bzw. ihre passive Bedeutung in den passiven Formen) abgelegt.

Die reflexive Bedeutung vieler Deponenzien erklärt sich dadurch, dass Medium und Passiv im Lateinischen in der Passivform (sog. Mediopassiv) zusammengeflossen sind.

Dennoch gibt es zahlreiche Deponenzien, die sich so weit verselbstständigt haben, dass sie sich gänzlich wie aktive Verben verhalten. Dies äußert sich darin, dass diese Deponenzien Objekte zu sich nehmen können. Beispiele dafür sind sequi, largiri, pati und mederi.


Die wichtigsten Deponenzien im Lateinischen sind:


adipisci, adipiscor, adeptus sumerreichen, erlangen
arbitrari, arbitror, arbitratus sumglauben, halten für
fari, for, fatus sumkundtun, sagen
fateri, fateor, fassus sumgestehen, einräumen
frui, fruor, fructus sum (+ Abl.)etw. genießen, Nutzen aus etw. ziehen
fungi, fungor, functus sum (+ Abl.)verrichten, vollenden
gredi, gredior, egressus sumschreiten
hortari, hortor, hortatus sumauffordern
largiri, largior,largitus sumspenden
loqui, loquor, locutus sumsprechen
mori, morior, mortuus sumsterben
mirari, miror, miratus sumsich wundern, bewundern
nancisci, nanciscor, nactus sumerlangen, bekommen
nasci, nascor, natus sumgeboren werden
niti, nitor, nixus sum (+ Abl.)sich stemmen auf
opinari, opinor, opinatus summeinen, vermuten
oriri, orior, ortus sumentstehen, anfangen von
pati, patior, passus sumerdulden, erleiden, zulassen
potiri, potior, potitus sum (+ Abl.)sich bemächtigen
uti, utor, usus sum (+ Abl.)benutzen, etw. genießen, benötigen
vereri, vereor, veritus sumfürchten, scheuen
vesci, vescor (+ Abl.)von etw. zehren, sich ernähren von



Verben, die nur in einzelnen Tempora passive Formen mit aktiver Bedeutung haben, werden als Semideponenzien bezeichnet:


audere, audeo, ausus sumwagen
fidere, fido, fisus sumvertrauen
gaudere, gaudeo, gavisus sumsich freuen
solere, soleo, solitus sumgewöhnlich etw. tun
reverti, revertor, reverti (revertisti)zurückkehren



Druckansicht   druckbare Version anzeigen
Seite empfehlen   Seite empfehlen

Empfehlungen




Seitenanfang nach oben